“Wasserfall vom Berg Lu”

Dieter Zieten erklärt "Wasserfall vom Berg Lu"

- Leo Brux

Chinesische Poesie und ihre Übersetzung – darüber erfuhren die über 50 lauschenden, fragenden und kommentierenden Gäste Anregendes beim 43. Jour Fixe der Stiftung ex oriente.

Yan Zhao und Dieter Ziethen haben ein Buch herausgebracht: “Leise hör ich Blüten fallen – Gedichte aus der chinesischen Klassik”. Bei amazon können Sie einen Blick hineinwerfen und einige der Gedichte lesen!

Etwa ein Dutzend Gedichte aus diesem Buch gab es am 12.03.2010 Chinesisch und Deutsch zu hören, zu lesen, zu erklären, zu diskutieren.

Ein Gedicht, das jeder Chinese und jede Chinesin in der Schule auswendig lernt, hat Dieter Ziethen als Beispiel exemplarisch erläutert: “Wasserfall vom Berg Lu”, von Li Bai.

Wasserfall vom Berg Lu - im Original
Wasserfall vom Berg Lu - in heutigem Chinesisch
"Wasserfall vom Berg Lu" - wörtlich übersetzt (von Yan Zhao)

Hier eine wörtliche Übersetzung:

Sonne leucht Räucherfass gebiert purpurnen Rauch
Von Ferne sehen Wasserfall hängen vor Bach
Fliegen fliehen direkt nach unten 3000 Fuß
Als ob Silberfluss (Milchstraße) fällt aus neun Himmeln

 

Daraus wird in der Übersetzung von Dieter Ziethen:

Wasserfall vom Berg Lu

Die Sonne strahlt auf’s Räucherfass,
Wolken aus Purpur gebährend.

Von weitem seh’ ich des Baches Nass,
einen Vorhang aus Wasser weben.

Zur Erde rauscht er, fliegt nach unten,
dreitausend Fuße fallend.

Als ob seine silbernen Funken
vom hohen Himmel her kommen.

Hefei Huang trägt "Wasserfall vom Berg Lu" auf Chinesisch vor - zuerst mit poetischem Schwung, dann mal leiernd wie chinesische Schüler.
Der Autor des Gedichts - Chinas "Goethe" (und ein "Gott des Schnapses" - ohne Alkohol keine Inspiration!)